Haarglätter Vergleich 2017

Die 5 besten Haarglätter im Vergleich

Haare gehören zu unserer Lebensqualität, wie gutes Essen unter Freunden an einem warmen Sommerabend. Und manch eine beneidet seine Freundin um die natürlichen langen Locken. Doch manchmal möchte ein Mädchen auch eine glatte, stromlinienförmige Frisur haben. Dabei sind Haarglätter hervorragende Styling-Tools, um ihre Haare zu glätten und zu stylen, egal welchen Haartyp oder welche Haarlänge man hat. Mit einem hochwertigen Haarglätter können Sie genau das erreichen. Ihre Haare erhalten ohne Beschädigung eine beliebte und moderne Optik. Bei der Suche nach einem geeigneten Gerät ist nicht nur ihr Haartyp besonders wichtig, sondern auch die richtige Balance aus Wärme, Leistung, Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit. Denn zu viel Hitze kann ihre Haare enorm schädigen. Um dieses Ergebnis zu erreichen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Darum ist die Wahl zwischen einem Glätteisen und einer Glättbürste Geschmackssache.


Die 5 besten Haarglätter im Vergleich

Der Sieger: Apalus Glätteisen, Professional Ionen Haarglätter

Das Apalus Glätteisen sticht durch seine einzigartige Fiberglas-Technologie hervor. Ein Fiberglasgewebe bedeckt die flachen keramischen Heizplatten, um eine gleichmäßige Heizleistung zu gewährleisten. Nach einstecken des Netzkabels muss man den Powerknopf ein paar Sekunden lang gedrückt halten. Die Temperatur kann über die Hoch-/Runter-Tasten einfach reguliert werden. Die Heiztemperatur von 230 Grad kann innerhalb von 3 Minuten erreicht werden. Durch die Sperrfunktion wird die Temperatur konstant gehalten. Wird das Gerät 5 Minuten lang nicht gehalten, schaltet sich automatisch der energiesparende Stand-by Modus ein und hält die Temperatur bei 120 Grad. Sobald man es wieder in die Hand nimmt wird die eingestellte Temperatur in nur 30 Sekunden erreicht. Das Glätteisen schaltet sich zur Sicherheit nach 90 Minuten selbstständig komplett aus. Die Fiberglas-Technologie verhindert, dass die Haare einen Hitzeschaden erleiden. Die Haare fühlen sich nicht so heiß an, sind nach dem Glätten viel geschmeidiger und nicht so trocken. Im Vergleich zu anderen Glätteisen hat das Apollos Glätteisen nicht so breite Kontaktflächen. Dadurch kann der Glättvorgang unter Umständen etwas länger dauern. Insgesamt gesehen beeindruckt uns die Qualität des Glätteisens. Es ist leicht, aber dennoch robust und fühlt sich nicht billig an. Das schlanke Design gibt dem Gerät den letzten Schliff.

Fazit: Nicht nur das stylische Design, sondern der schonende Vorgang mit den Haaren durch die Fiberglas Technologie, die einfache Bedienung und das hervoragende Preis-Leistungsverhältnis überzeugen auch den letzten Zweifler.



Produktinformationen

Marke: Apalus


weitere Merkmale:
  • Glätteisen Set mit Schnellaufheizung 110-240V Und Haarglätter Zubehör
  • Automatische Tastensperre nach 5 Sekunden und Temperatur frei wählbar zwischen 80-230℃
  • Gehäuse des Apalus Haarglätters ist auf maximale 60℃ reguliert zum Schutz vor Verbrennungen
  • Haarglätter Für Locken Aus Neueste Fiberglas Technologie , kein Keramik Glätteisen
  • Mit CE, ROHS, FCC Zertifikation und deutscher Bedienungsanleitung

Kundenrezensionen

Von Unkaputtbar am 21. September 2016
"Allrounder zum Haare Glätten in hochwertiger Verarbeitung und hat daher auch alle Sternchen verdient."

Von SN1987 am 11. Oktober 2016
"Preis-Leistungsverhältnis überzeugt. Gute Verarbeitung, einfach in der Handhabung und innerhalb weniger Sekunden einsatzfähig."




Pro

Heizt schnell auf

einfache Bedienung

glättet hervorragend

gute Sicherheit

Contra

max. Stromverbrauch wird überschritten


7 Tipps die man beim Kauf beachten sollte!

Wie man den perfekten Haarglätter findet und die Übersicht behält

1. Leistung - mehr Power

Die Leistung von elektrischen Geräten gibt die umgesetzte Energie in einer bestimmten Zeit wieder. Normalerweis gilt dabei je höher die Leistung eines Gerätes ist, desto stärker und kraftvoller arbeitet es. Die Leistung eines Haarglätters zeigt jedoch wie effektiv die benötigte Energie umgewandelt wird. Da jeder Haarglätter auf eine gewisse Betriebstemperatur kommen muss, sollte dies mit möglichst wenig Energie geschehen. Haarglätter mit einer hohen Leistung sind nicht automatisch die bessere Wahl.

2. Temperatur - Its hot - aber nicht zu heiß…

Damit der Haarglätter die Haare nicht zerstört sollte man immer vorher auf die Temperatur achten. Dabei benötigen Haare selten die Höchsttemperatur. Meist kann man davon ausgehen, dass das dünne Haare bereits mit circa 165 Grad und dickere Haare mit 195 Grad bearbeitet werden können, um gute Ergebnisse zu erzielen.

3. Hitzeschutz - Sicher ist sicher

Bei älteren Glätteisen kam man gelegentlich mit den Händen an die sehr heissen Kontaktstellen. Das hatte dann ernsthafte und schmerzhafte Folgen. Neue Modelle haben hingegen einen Hitzeschutz. Dies ist eine Zone, die eine gemäßigte Hitze abgibt aber keine Verbrennung zur Folge hat. Hier sollte man besonderen Wert drauf legen und in der Beschreibung genau darauf achten.

4. Aufheizzeit - Wann kann ich endlich meine Haare glätten?

Wenn sich eine Frau die Haare machen möchte, möchte sie nicht vorher noch eine gefühlte Ewigkeit im Bad auf das Glätteisen oder die Glättbürste warten müssen. Daher sollten kurze Aufheizzeiten den Vorgang beschleunigen. Durchschnittlich benötigen Hagelletter circa 2-3 Minuten. Es gibt auch Modelle, die eine geringere Betriebstemperatur angeben und somit auch schnellere Zeiten von ca. 1 Minute angeben.

5. Heizstufen - Meine Haare werden es mir danken

Es gibt unterschiedliche Methoden die Hitze zu regulieren. Manche können die Temperatur komplett stufenlos regeln, andere lassen sich In kleinen Schritten erhöhen. Mit kleineren Schritten können Sie die optimale Temperatur für Ihre individuelle Haare besser herausfinden. Abstände von 10-20 Grad sind zwar einfacher und komfortabler zu bedienen, bergen aber auch das Risiko zu ungenau zu sein.

6. Display - Genau hinsehen

Damit sie die Temperatur auch immer im Blick haben, sei es beim Aufheizvorgang, aber auch beim Glätten selbst, sollte der Haarglätter ein gut lesbares Display besitzen. Nicht selten sind diese Displays in unterschiedlichen Farben beleuchtet. Die Farbe selbst hat keine Bedeutung. Sie dient lediglich dem Design einen stylischen Effekt zu geben.

7. Tastensperre - ideal für jeden Tollpatsch

Nichts ist nerviger als während des Haareglättens plötzlich die Temperatur sinkt. Ausversehen berührt man den Temperaturregler und man muss wieder erneut beginnen. Daher empfiehlt es sich, dass der Haarglätter eine Tastensperre besitzt. Diese können entweder ein kleiner Schiebemechanismus sein, ein extra Knopf oder eine bestimmte Tastenkombination beim Temperaturregler.


  • 1. Platz - Note 1,2 - SEHR GUT
  • 40W
  • 80-230℃
  • max. 3min
  • stufenlos
  • 274
  • Kundenbewertung: 4,9
  • 49,99 €
  • 2. Platz - Note 1,3 - SEHR GUT
  • 45W
  • 80-230℃
  • max. 3 min
  • stufenlos
  • 268
  • Kundenbewertung: 4,8
  • 39,99 €
  • 3. Platz - Note 1,5 - GUT
  • 75 W
  • 165-230℃
  • max. 2 min
  • 7
  • 115
  • Kundenbewertung: 4,8
  • 49,99 €
  • 4. Platz - Note 1,5 - GUT
  • 50W
  • 80-230 °C
  • max. 3 min
  • 10
  • 161
  • Kundenbewertung: 4,7
  • 35,99 €
  • 5. Platz - Note 1,5 - GUT
  • -230 °C
  • max. 1 min
  • 5℃ Stufen
  • 90
  • Kundenbewertung: 4,8
  • 27,99 €