Nudelmaschinen Vergleich 2017

Die 5 besten Nudelmaschinen im Vergleich

Wer liebt es nicht, eine frisch zubereitete Pasta mit einer leckeren Sauce? Während man im Restaurant sich dem Genuss hingibt, bereiten die meisten zu Hause ein Nudelgericht aus der Packung mit fertigen Spaghetti zu. Dabei sind die Pakete mit Konservierungsstoffen überladen, um eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten. Sicherlich ist es nicht so zeitaufwändig und viel einfacher, als den Nudelteig komplett in Handarbeit zu machen. Jedoch verringern Sie mit einer Nudelmaschine die Vorbereitungszeit enorm und stellen ein Produkt ohne Chemikalien oder Zusatzstoffe her. Sie sind frei in der Wahl der Zutaten und können den Geschmack selbst bestimmen. Zudem haben sie mit einer Nudelmaschine die Möglichkeit auch große Mengen für ein kleines Familienfest oder eine Gartenparty zuzubereiten. Nichts übertrifft den Geschmack von frischen und hausgemachten Nudeln. Ganz zu schweigen von der Anerkennung, die Sie von Freunden und Familie erhalten, wenn Sie ihnen sagen, dass Sie die Nudeln aus dem Nichts gemacht haben. Ein Moment, den Sie nicht verpassen möchten. Mit einer Nudelmaschine heben Sie den Genuss und das Know-How Ihrer Küche auf die nächste Ebene.


Die 5 besten Nudelmaschinen im Vergleich

Der Sieger: Marcato Wellness Nudelmaschine Atlas 150 Pastabike

Wenn Sie auf der Suche nach einer hochwertigen Nudelmaschine sind, dann sollten Sie Ihre Augen auf den Marcato Wellness Atlas 150 richten. Diese Nudelmaschine wird aus hochwertigem Edelstahl in Italien mit höchster Liebe zum Detail gefertigt, perfekt für die Herstellung von frischen Nudeln direkt in Ihrem eigenen Zuhause. Sie umfasst eine Basiswalze und Schneiden, die die Dicke der Teigwaren kontrollieren. Es gibt neun verschiedene Stärkeeinstellungen von 0,3 mm bis 2,5 mm für dünne Pasta wie Spaghetti oder dickere Nudeln wie Fettuccini. Zusätzliche Klingen für Linguini, Spaghetti und Ravioli sind als separate anbringbare Klingen erhältlich. Die Breite der Nudelmaschine ist perfekt, wenn Sie hausgemachte Nudeln zubereiten, da sie genügend Pasta für Sie und Ihre Familie herstellt. Der Griff der Nudelmaschine ist aus Kunststoff und für zusätzlichen Komfort extra abgerundet. Der Körper besteht aus eloxiertem Aluminium. Dadurch ist er leicht, robust und hat dennoch ein elegantes Erscheinungsbild. Dennoch gelangen keine schädlichen Schwermetallpartikel in Ihre hausgemachten Nudeln. Die Zahnräder sind aus gehärtetem Stahl und werden viele Jahre halten, wenn sie richtig gepflegt werden. Das Gerät sollte nicht gewaschen werden und es dürfen kein Wasser oder Reinigungsmittel verwendet werden. Wischen Sie einfach Teigreste mit einem Pinsel oder einem leicht feuchten Tuch ab und es ist bereit für den nächsten Gebrauch. Und wenn Sie dem Komfort noch einen weiteren Schub geben möchten, dann können Sie diese Nudelmaschine mit einem Motor erweitern. Danach haben Sie beide Hände frei und können sich noch mehr auf den Nudelteig konzentrieren.

Fazit: Wer mit selbstgemachten Nudeln seine Familie und Freunde nicht nur beeindrucken will, sondern Ihnen außerwöhnlichen Genuss bieten möchte mit wenig Zeit- und Kraftaufwand, der kommt um diese Nudelmaschine nicht herum.



Produktinformationen

Marke: Marcato
Modellnummer: 0801521200
Artikelgewicht: 3,1 Kg
Produktabmessungen: 21,6 x 20,8 x 16,2 cm
Automatische Abschaltung: Nein


weitere Merkmale:
  • Robust und einfach zu handhaben
  • Viel Zubehör erhältlich
  • Komplettes Starterset mit 3 Walzen

Kundenrezensionen

Von Gudy Terenzio am 11. Juli 2008
"Uneingeschraenkt empfehlenswert und wenn man (wie wir) auch noch den Matrcato Tacapasta zum "trocknen" der geschnittenen Pasta verwendet wird man in Zukunft viel oefter Pasta selber machen"

Von Amazon Customer am 15. März 2013
"Ich mache meine Nudeln fast ausschließlich damit und habe auch schon verschiedene Formen ausprobiert. Kinder sind begeistert über bunte Nudeln, Herz Nudeln oder auch einfache Formen und wir wissen was wir da vor uns haben"


Pro

hochwertige Verarbeitung

einfache Handhabung

Aufsätze erweiterbar

Motor erweiterbar

Contra

herausragende Arbeitsplatte für Tischklemme notwendig


7 Tipps die man beim Kauf beachten sollte!

Wie man die perfekte Nudelmaschine findet und die Übersicht behält

1. Material - Stabil sollte es sein

Eine Nudelmaschine kann aus den unterschiedlichsten Materialien gefertigt sein. Ob sie nun aus Metall, Edelstahl, Aluminium oder Kunststoff hergestellt wurde, sie sollte robust und einfach zu handhaben sein. Beim Drehen der Kurbel können, aufgrund von Hebelwirkungen, Kräfte entstehen die das Material stark beanspruchen. Bei der Reinigung sollte man alle Teile der Nudelmaschine so zerlegen können, dass man alles ordentlich reinigen kann und von Lebensmittelresten befreien kann. Das Material darf nicht rosten oder bei Verschleiß kleine Splitter oder Ähnliches an die Teigware abgeben.

2. Maße (HxBxT) in cm - Klein oder lieber groß?

Im Prinzip kommt es bei der Nudelmaschine nur auf ein Maß: die Breite! Je nach Hersteller können Sie mit einer Nudelmaschine Teigrollen in einer Breite von 13 cm bis 26 cm herstellen. Das sind bis zu 100 % mehr Teig in der gleichen Zeit verarbeiten oder dengleichen Teig in der Hälfte der Zeit. Meist ist der Unterschied aber keine 100 %, sondern eher 50 %. Dennoch liegt bei breiteren Nudelmaschinen der klare Vorteil der Zeitersparnis.

3. Betriebsart - Hand oder Motor

Ob Sie eine Nudelmaschine nun mit der Hand oder mit einer Maschine betreiben möchten hängt meist davon ab, wie viel Geld Sie ausgeben möchten. Eine gute Nudelmaschine mit einem starken Motor kann auch schon einmal mehrere 100 € kosten. Für einen Einsteiger ist das bei weitem zu viel. Daher sind Kombigeräte, die in der Grundversion von Hand betrieben werden, aber später mit einem Motor nachgerüstet werden können, viel interessanter für Anfänger. Zudem ist es nicht eine der schwierigsten Aufgaben den Nudelteig zu halten und gleichzeitig die Kurbel zu drehen.

4. Tischklemme - …weil Saugnäpfe unpraktisch sind...

Die meisten Nudelmaschinen sind mit einer Tischklemme ausgestattet. Während Sie die Kurbel drehen und den teig durch die Formen pressen, fixiert die Klemme die Nudelmaschine an den Tisch. Ohne eine solche Tischklemme wird die Sache sonst sehr rutschig. Wenn Sie den Teig mit der einen Hand halten und mit der anderen Hand die Kurbel betätigen, haben Sie keine Möglichkeit die Nudelmaschine festzuhalten. Das klappt höchstens, wenn der Teig automatisch durchgerollt wird. Eine andere Methode die Nudelmaschine zu fixieren wären Saugnäpfe. Diese haben aber den Nachteil, dass bei dauernder Bewegung sich die Näpfe vom Tisch lösen können.

5. Spaghetti - Tradizionell

Spaghetti sind für die meisten der Einstieg in die Welt der Pasta. Deshalb sind sie auch das erste Nudelgericht, was man mit einer Nudelmaschine selber macht. Angefangen vom Teigherstellen, ihn zu kneten, über das mehrfache ausrollen, bis zum schneiden. Nichts ist authentischer und italienischer als die handgemachte Nudel mit einer Nudelmaschine. Verfeinert und abgerundet wird das Ganze nur durch eine leckere Pastasauce. Wie einer kräftig nach Tomaten schmeckenden Napoli Sauce, einer cremig weissen Carbonara Sauce oder einem im Mörser hergestellten Basilikumpesto.

6. Lasagneplatten - Der italienische Nudelauflauf

Wer eine große Auflaufform besitzt und eine selbst gemachte Lasagne machen möchte, der muss schon fast 1/2 m² Lasagneplatten machen. Kaum vorzustellen, wenn man sie mühselig von Hand ausrollen würde. Gerade bei dieser einfachen Form der Nudel erkennt man das Potenzial eine Nudelmaschine. Sicherlich ist die italienische Großmutter über Jahrzehnte geübt darin Pastateig auszuräumen. Aber in unseren Breitengraden ist das weniger der Fall. Um den Teig gleichmässig auszurollen hilft eine Nudelmaschine mit ihren verschiedenen Einstellungen. Selbst für den ungeübtesten Hausmann wird das zum Kinderspiel.

7. Bandnudeln - mit viiiel Soße

Im Grunde sind Bandnudeln ähnlich wie Lasagneplatten herzustellen. Egal ob Lasagnette, Tagliatelle oder Pappardelle, alles sind Bandnudeln in unterschiedlicher Breite die mit derselben Nudelmaschine ohne großen Aufwand hergestellt werden können. Selbst in der Farbwahl der Nudeln ist man frei. Ob Sie in einem grünen Nudelteig Spinat verwenden oder in schwarzer Pasta Tintenfischtinte einarbeiten, bei der eigenen Herstellung von Pasta sind Sie frei. Hauptsache an der Bandnudel bleibt viel Soße kleben.


  • 1. Platz - Note 1,3 - SEHR GUT
  • Leicht-Metall
  • 21,6 x 20,8 x 16,2
  • manuell
  • 264
  • Kundenbewertung: 4,8
  • 83,28 €
  • 2. Platz - Note 1,3 - SEHR GUT
  • Aluminium-Legierung
  • 32 x 20 x 15,5
  • elektrisch
  • 266
  • Kundenbewertung: 4,8
  • 96,98 €
  • 3. Platz - Note 1,4 - SEHR GUT
  • Edelstahl/Aluminium
  • 20,3 x 20,3 x 17,8
  • manuell (elektrisch)
  • 170
  • Kundenbewertung: 4,8
  • 49,90 €
  • 4. Platz - Note 1,9 - GUT
  • Edelstahl
  • 20,3 x 14 x 20,3
  • manuell
  • 51
  • Kundenbewertung: 4,7
  • 84,42 €
  • 5. Platz - Note 1,9 - GUT
  • Stahl
  • 20,4 x 18,3 x 15,7
  • manuell
  • 120
  • Kundenbewertung: 4,4
  • 49,85 €